Auch 2021 im September und Oktober: Achtsamkeitswoche in Kloster Wennigsen

Auch 2021 im September und Oktober: Achtsamkeitswoche in Kloster Wennigsen

Vom 13. bis 17.9.2021 sowie vom 18. bis 22.10.2021 besteht wieder die Gelegenheit, mit mir gemeinsam auf Zeit ins Kloster zu gehen. Diesmal nicht ganz eine Woche lang, da ich nur bis Freitag früh buchen konnte.

Was erwartet Sie dort?

Wir sind zu den jeweiligen Zeiträumen die einzigen Gäste im Kloster, also keinerlei Ablenkung!
Neben Impulsen zur Achtsamkeit im Alltag, Achtsamkeitsmeditationen und Yoga, die das Erleben der Verbindung von Körper, Geist und Seele ins Zentrum rücken, haben Sie die Gelegenheit, mit mir als Coach über individuelle Themen ins Gespräch zu gehen. Die Verbindung mit sich selbst zu spüren, ist das eine, sich auch mit der Natur verbunden zu spüren, ein anderes Kernthema. Dazu bietet der Aufenthalt im Klostergarten und im nahegelegenen Deister-Wald die Chance, z.B. bei Yoga im Klostergarten oder im Wald beim Spuren suchen, Geh- und Sitzmeditationen.
Persönliche Anliegen in Coachingsequenzen zu bearbeiten, ist auf Anfrage stundenweise an den Tagen von Dienstag bis Donnerstag möglich – soweit gewünscht.

Die spezielle Kombination der verschiedenen Angebote und Impulse, die den Tag strukturieren und zugleich Raum für Rückzug wie für Austausch in der kleinen Gruppe (max. 5 Teilnehmende) bieten, erlaubt ein tiefes Spüren, was gerade im eigenen Leben dran ist. Kreativität und Intuition werden freigesetzt, selbst für Lösungen zu bis dahin unüberwindlich scheinenden Hürden. Immer wieder geht es ganz im Sinn der Achtsamkeit um das Erleben des Hier und Jetzt, etwa beim Genusserlebnis der gemeinsam zubereiteten gesunden Mahlzeiten; es geht aber auch um die Reflexion der gewonnenen Eindrück und Erkenntnisse, um daraus Schlüsse für den Alltag nach der Klosterwoche zu ziehen.

Kosten für Seminargebühr und die Verpflegungspauschale: € 650,- inkl. MwSt
Kosten für die Übernachtung werden direkt mit dem Kloster abgerechnet: € 144,-

Anfragen und Buchung unter Tel. 05031 176237 oder per Mail: klink@astrid-klink-coaching.de

Was hat man/frau eigentlich konkret von der Teilnahme an so einer Achtsamkeitswoche im Kloster?
Gar nicht so einfach, diese Frage im Vorfeld zu beantworten, denn die „Mitnahmeeffekte“ sind immer sehr individuell!

Hier ein paar Eindrücke von Teilnehmerinnen der Achtsamkeitswoche 2020

Eine Teilnehmerin aus dem Gesundheitssektor, die zu Beginn von sich sagte, sie komme eigentlich nie zur Ruhe, ihren Ausgleich bisher beim Fitnesstraining gesucht hat, ohne jedoch wirklich Erholung zu finden,
hat dort das Meditieren für sich entdeckt. Sie meditiert seither regelmäßig und verbringt immer wieder einige Stunden im Wald, wo sie ganz herunterfährt. – Für sie hat in solchen meditativen Auszeiten die im Kloster begonnene Suche nach sinnstiftenden zukünftigen beruflichen Optionen eine konkrete Form angenommen.

Die Mit-Inhaberin eines landwirtschaftlichen Betriebs mit mehreren Standorten, die sich und ihr ganzes Team bei den ständig steigenden Anforderungen am Belastungslimit erlebte, hat für sich Freiräume für tägliche kurze Pausen im Alltag entdeckt und etabliert. Sie praktiziert regelmäßig weiter Yoga – nun sogar gemeinsam mit ihrem Mann. Für die Arbeitsorganisation und die Planung künftiger betrieblicher und privater Aktivitäten hat sie sich in der Woche Auszeit wichtige Impulse geholt und eine Strategie erarbeitet, die sie nun step by step umsetzt und dabei auf positive Resonanz stößt.

Eine Selbständige, die spürte, wie sehr sie sich in ihrem erfolgreichen Geschäft in den letzten Jahren verausgabt hat, genoss die Auszeit auf eigene Weise für sich.
Besonders bei den Aufenthalten im Wald fand sie wieder zu ihrem eigenen Rhythmus und ins Wohlbefinden zurück. Sie hat nun entschieden, welche Themen es loszulassen gilt, um für andere mehr Zeit zu haben, das Leben wieder intensiver zu spüren. – Sie hat sich einen Weg erarbeitet, auf Abstand zu den Gedankenkreisen über die To Dos des Alltags zu gehen, sich mental ganz auf die jeweils anstehenden Arbeitsaufgaben einzustimmen und diesen dann mit voller Konzentration und Freude nachzugehen.

Schreibe einen Kommentar